🇩🇪 „Nur auf Deinem eigenen Weg kann Dich keiner überholen.“

Martin Bäumler, Product Owner AI erklärt uns im Interview, was sich genau hinter dem Begriff Artificial Intelligence verbirgt und wie er seinem Patenkind seinen Job erklärt.


Wie erklären Sie Ihrem Patenkind Ihren Job?

Ich habe das große Glück, dass ich meinen ersten PC, den ich 1996 gekauft habe, noch in meinem Büro stehen habe. Ich habe meinem Patenkind meinen Job auch tatsächlich mal daran erklärt und habe gesagt: „Hey, guck mal, das ist so ein alter Windows-95-PC und heute haben wir Smartphones in der Tasche. Das ist alles passiert in den letzten 20 Jahren.“

Und dann zeige ich ihm Alexa und Siri und sage ihm: „Das ist der Anfang der Geschichte, die wir heute machen. So wie der 20 Jahre alte PC der Anfang von dem war, was wir heute in der Tasche tragen.“

An welchen Innovationen arbeiten Sie gerade?

Ich arbeite gerade als Product Owner in einem Projekt das sich „NG eCare & eSales“ nennt. Es beschäftigt sich damit, AI-basierte, also künstliche-Intelligenz-basierte Lösungen in die unterschiedlichen eCare- und eSales-Porjekte der Deutschen Telekom hineinzubringen und insofern auch zu verbessern.

Was macht das Arbeiten in Ihrem Bereich so attraktiv?

Das Arbeiten in meinem Bereich ist besonders attraktiv, weil wir mit dem Thema „Künstliche Intelligenz“ arbeiten. Künstliche Intelligenz ist derzeit das supergroße Thema über alle Branchen, superinteressant, ständig neue Innovationen, ständig neue Entwicklungen. Es macht eigentlich jeden Tag zu einem besonderen Tag, da es jeden Tag neue Herausforderungen gibt.

Was war Ihre größte Herausforderung?

Grundsätzlich kann man nicht sagen, was die größte Herausforderung war. Wir erleben jeden Tag aufs Neue Herausforderungen, weil unser Umfeld einfach ein so schnell wandelndes ist. Wir arbeiten auf der einen Seite mit einer sehr, sehr innovativen und überaus beweglichen Technologie. Gleichwohl sind wir hier natürlich auch in einem großen Konzern unterwegs, und das allein ist oft schon jeden Tag aufs Neue eine Herausforderung.

Was treibt Sie persönlich an?

Mich treibt persönlich an, jeden Tag für mein Produkt und für mein Team das Beste zu geben und natürlich an großartigen Produkten und Projekten zu arbeiten, um die Prozesse und die Produkte der Deutschen Telekom weiterhin signifikant im Sinne unserer Kunden zu verbessern.

Welchen Tipp geben Sie Bewerbern mit auf den Weg?

Ich würde der Frage mit einem Zitat von Marlon Brando beantworten, der gesagt hat: „Nur auf Deinem eigenen Weg kann Dich keiner überholen.“ Ich glaube, die Deutsche Telekom ist trotz ihrer Größe durchaus ein Unternehmen, in dem es möglich ist, seinen eigenen Weg zu gehen.

🇬🇧 „Only the one who walks his own way can’t be overtaken.“

Martin Bäumler, Product Owner AI, shares his thoughts on Artificial Intelligence and how he explains his job to his godson.

What do you answer when your godchild asks what you do for a living?

I’m lucky because the first PC I ever bought, vintage 1996, is sitting right in my office. And so I’ve actually used it to explain my job to my godson. I said: “Hey, look, that’s an old Windows 95 PC, and today we carry smartphones in our pockets. We’ve come a long way in 20 years.”

Then I show him Alexa and Siri and tell him: “Just like that PC was the beginning of our journey toward mobile devices, thesev guys are the beginning of what we’re working on today.”

What innovations are you working on these days?

As Product Owner I’m working on a project called „NG eCare & eSales.“ It’s about bringing AI-based solutions to the various eCare and eSales projects of Deutsche Telekom and in the process improving them.

Is there something in particular that draws you to working in your field?

Working in my discipline is attractive because of artificial intelligence. AI is hands down the one big topic spanning all industries – it never ceases to be interesting because it spawns constant innovation and new developments. It makes each day a special day because there are always new challenges.

And your biggest challenge so far was …

That’s hard to say. We see new challenges every day because our field keeps changing all the time and so fast. On the one hand we work with a very, very innovative and agile technology, but we’re also operating, inside a large enterprise, which by itself presents its daily challenges.

What’s driving you personally?

I’m driven by the desire to give my best each and every day for my product and my team, working on great products and projects to significantly improve Deutsche Telekom’s processes and products to make our customers happy.

If there’s one piece of advice you’d like to give a job candidate, what would it be?

I’d quote Marlon Brando who said: “Only the one who walks his own way can’t be overtaken.” I think that Deutsche Telekom, regardless of its size, absolutely is a company where you can walk your own way.